Facebook

meinstolberg

Instagram

meinstolberg

Mitarbeiterin mit Corona-Virus infiziert. Regenbogenschule in Stolberg geschlossen.

1. März 2020 um 15:16Donnerberg

Die Regenbogenschule in Stolberg ist vorerst geschlossen. Eine in Herzogenrath wohnhafte Mitarbeiterin ist am Corona-Virus erkrankt.

Der Krisenstab der StädteRegion Aachen hatte daraufhin entschieden, die Stolberger Förderschule vorsorglich bis zum 08. März zu schließen.

Die Stadt Stolberg stehe im ständigen Kontakt mit der StädteRegion um sich abzustimmen, so die Stadt Stolberg.

Das Gesundheitsamt versucht nun möglichst viele Kontaktpersonen der erkanten Mitarbeiterin zu ermitteln. Der Krankheitsverlauf der betroffenen Person ist mild und es wurde eine häusliche Quarantäne angeordnet.

“Kontaktpersonen sind nach einer Definition des Robert-Koch-Instituts alle, die mindestens 15 Minuten „face to face“, also in direktem, nahen Kontakt mit dem Betroffenen zusammen waren.”, teilt die StädteRegion Aachen mit.

Alle, die nicht als Kontaktperson identifiziert wurden, müssen nicht zu Hause bleiben. Die Kontaktpersonen werden gezielt vom Gesundheitsamt aufgefordert, in häuslicher Quarantäne zu bleiben.

Auch in anderen Städten der Region fiel der Unterricht bereits aufgrund von Corona-Infektionen vorsorglich aus.