1. Februar 2022 um 12:33 IN Innenstadt

Marktzelt für flutbetroffene Geschäftsleute auf dem Kaiserplatz in Stolberg eröffnet

In der kommenden Woche soll das große Zelt auf dem Kaiserplatz bereits eröffnen: Durch die Flutkatastrophe wurden die meisten Ladenlokale in der Innenstadt stark beschädigt und eine Wiedereröffnung ist auch nach all den Monaten noch immer nicht möglich.

Um trotzdem ein Stück Normalität zurück in unsere Stadt zu bringen, hat sich die Politik nun einstimmig dazu entschieden, die Stolberger Geschäftswelt durch den Aufbau eines Marktzelts auf dem Kaiserplatz zu unterstützen.

Im Zelt bekommen von der Flut betroffene Geschäftsleute kostenlos die Möglichkeit ihre Waren und Dienstleistungen anzubieten. Auch in anderen flutbetroffenen Städten wie Bad Neuenahr und Ahrweiler hatten die Gemeinden bereits solche Angebote realisiert, was die Gesellschaft für Stadtmarketing und die aktuelle Koalition im Stadtrat dazu brachte ein ähnliches Konzept auch für die Kupferstadt vorzuschlagen.

Unter den Vorgaben der aktuellen Corona-Schutzverordnung können Besucher ab Mitte Februar unter den Bedingungen der 2G Regel einkaufen und mit 2G-plus Nachweis auch die Gastronomie vor Ort nutzen.
Das Angebot startet morgens ab 8 Uhr mit Kaffee und Kuchen vom Café Sahneschnitte.

Zwischen 10 und 18 Uhr eröffnen Einzelhändler und Dienstleistungsangebote ihre Stände. Hier bieten 7th-Heaven, ZwoPunktNull, Goldschmiede Goldstück, OH SVENI YEAH von Kleidung über Schmuck bis hin zu Dekoration ein breites Angebot.

Neben den Dienstleistungen von „Star Friseur“ komplettieren ein Kiosk und ein Obst- und Gemüsehändler das Angebot im Stolberger Shopping-Zelt. Für Unterhaltung sorgen eine Kinderspielecke und Kulturangebote wie zum Beispiel kleinere Konzerte.

Interessierte Stolberger können vom 10. Februar ab 10 Uhr bis Ende April das sogenannte „Comeback-Shopping“ im Schatten des Rathauses nutzen und nach langer Zeit zum ersten Mal wieder die Stolberger Geschäftswelt besuchen.