Facebook

meinstolberg

Instagram

meinstolberg

Hamsterkäufe in Stolberg sorgen für ausverkaufte Produkte

8. März 2020 um 15:45Alle Stadtteile

Wer bei einigen Supermärkten in der Kupferstadt aktuell nach haltbaren Produkten oder Hygieneartikeln sucht, der steht momentan teilweise vor leeren Regalen.

Grund dafür ist der seit dem ersten Corona-Fall in der Region massiv gestiegene Bedarf an bestimmten Produkten.

Es gibt aktuell keinen begründeten Bedarf für das Anlegen von Vorräten. Trotzdem haben sich viele Stolberger dazu entschlossen Lebensmittel einzulagern.

Täglich landen momentan größere Mengen haltbarer Produkte wie Konserven und auch Artikel zur Desinfektion in den Einkaufswagen der Stolberger, was zur Folge hat, dass Desinfektionsmittel zum Beispiel durchgehend ausverkauft sind.

Aber auch bestimmte Lebensmittel, wie zum Beispiel Mehl, sind in manchen Supermärkten in Stolberg täglich ausverkauft.

Auf Nachfrage bei einem Mitarbeiter in einer namhaften Supermarkt-Kette in Stolberg erklärte dieser, er versuche seit Tagen Produkte wie haltbare Milch mit 3,5% Fett und Zutaten wie Mehl und Zucker nachzubestellen. Eine Lieferung sei aber auf Grund der aktuell massiv gestiegenen Nachfrage teilweise nur verzögert möglich.

Auch Baumärkte in der Region sind betroffen. Artikel wie Atemschutz-Masken sind fast überall ausverkauft.

Da sich die Lieferzeiten für viele Produkte verlängern und die Nachfrage bei manchen Produkten nicht nachlässt, wirken die Regale in einigen Märkten wohl auch in naher Zukunft leerer als gewohnt.