24. Januar 2022 um 11:07 IN Mühle

Große Shisha-Bar sorgt für Interesse und Diskussionen in Stolberg

Seit einiger Zeit bereits beobachten viele Stolberger im Bereich des Jordanplatzes voranschreitende Bauarbeiten im früheren Ladenlokals eines 2-Rad Händlers, weshalb das Gerücht einer „sehr großen Shisha-Bar“ schon seit Wochen im Raum steht.

Auch im Stadtrat und bei der Stadtverwaltung wurde das Thema bereits mehrfach besprochen. Dort sieht man das Vorhaben auf Nachfrage kritisch: „Die Stadtverwaltung und der Rat der Kupferstadt Stolberg beurteilen die Ansiedlung weiterer Shisha-Bars im Gebiet Unterstolberg kritisch und hinsichtlich des bereits vorhandenen Angebots als nicht elementar.“

Wir haben uns mit dem Betreiber „Siso A.“ getroffen, der bereits zuvor eine andere Shisha-Bar im Bereich Mühle betrieben hatte.

Er findet es schade, dass die Haltung gegenüber einem solchen Angebot bei einigen Stolbergern und der Verwaltung so ablehnend ist. Er möchte den Stolbergern einen Ort bieten, an dem sie sich gemeinsam treffen und unterhalten können.

Bei der Besichtigung des aktuell noch im Bau befindlichen Cafés in der Bierweiderstraße präsentiert er uns über 250 Quadratmeter Räumlichkeiten die bereits über Lüftungen, Sanitäranlagen, neue Fenster und sogar einen geschützten Bereich für Frauen verfügen.

Sein Plan sei es, neben der Shisha-Bar auch ein Café für Gäste zu integrieren, die keine Lust auf den Rauch von Wasserpfeifen haben, sich aber trotzdem gemeinsam treffen möchten. Er gebe sich sehr viel Mühe bei seinem Projekt, in das sehr viel Zeit, Geld und viele Ideen eingeflossen seien.

In einigen Monaten sollen Bar und Café eröffnet werden. Dazu fehlen laut Verwaltung und dem Betreiber nur noch wenige Genehmigungen. Die Bauarbeiten schreiten währenddessen weiter voran.