17. April 2022 um 16:44 IN Velau

Falscher Wasserwerker bestiehlt Rentnerin Zuhause in der Kogelshäuserstraße

Eine Rentnerin wurde gestern Nachmittag zum Opfer eines „falschen Wasserwerkers“. Der noch Unbekannte Täter entkam mit Geld und Schmuck.

Gegen 15.30 Uhr klingelte der Mann an der Türe des Hauses der Rentnerin an der Kogelshäuser Straße. Dort behauptete er, dass er wegen Straßen-Bauarbeiten das Wasser im Keller abdrehen müsse und gelangte so ins Haus.

Um das Vertrauen der älteren Dame zu gewinnen, verwickelte er sein späteres Opfer in ein Gespräch. Als ihm dies gelangt, konnte er sich ohne ihre Aufsicht durch die Räumlichkeiten bewegen und schritt zur Tat.

Erst nachdem er gegangen war, bemerkte die Geschädigte, dass Geld und Schmuck fehlten.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

  • Lassen Sie keine fremden Handwerker in Ihre Wohnung, sondern nur solche, die Sie selbst bestellt haben oder die von Ihrer Hausverwaltung angekündigt wurden.
  • Überprüfen Sie das Anliegen des Besuchers mit einem Anruf bei der Firma, dem Betrieb oder der Behörde.
  • Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson dabei ist.
  • Sollte ein unbekannter Besucher zudringlich werden, sprechen Sie laut oder rufen Sie um Hilfe.
  • Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter der Notrufnummer 110 an.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.