9. März 2022 um 10:09 IN Donnerberg

Bewohner nach Fund von Bergbauschäden unter Wohnhaus in der Birkengangstraße evakuiert

Nachdem die Bezirksregierung Arnsberg im Bereich der Birkengangstraße Bohrungen vorgenommen hat, um den Bereich auf Hinterlassenschaften des Bergbaus zu prüfen, mussten alle Hausbewohner eines dortigen Wohnhauses ihre Wohnungen verlassen.

Bei einer der Probebohrungen wurde ein Hohlraum unter einem der dortigen Häuser festgestellt.

Nachdem daraufhin die Standsicherheit des Gebäudes von Statikern geprüft wurde und als nicht gegeben eingeschätzt wurde, bestand dringender Handlungsbedarf. Alle Bewohnerinnen und Bewohner wurden durch die Feuerwehr Stolberg vorläufig evakuiert und mit Hilfe des Sozialamtes in Hotels untergebracht.

„Alle beteiligten Ämter der Stadtverwaltung sind ebenso wie die für Bergbaualtschäden zuständige Bezirksregierung Arnsberg vor Ort. Experten müssen nun prüfen, wie die Standsicherheit des Gebäudes wiederhergestellt werden kann.“ – so die Stadtverwaltung auf unsere Nachfrage.

Betroffen ist nur ein Gebäude an der Birkengangstraße. Die umliegenden Häuser wurden ebenfalls geprüft und seien standsicher.