Facebook

meinstolberg

Instagram

meinstolberg

Müssen ab Montag viele Angebote und Geschäfte in Stolberg schließen?

15. März 2020 um 19:17Alle Stadtteile

Das Land NRW hat soeben weitere Einschränkungen für den Freizeitbereich beschlossen.

Betroffen von den Schließungen wären unter anderem alle Bars, Clubs, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen. Aber auch viele andere Freizeit-Angebote und Einkaufszentren wären von Einschränkungen betroffen.

Ab Montag sollen fast alle Freizeit-, Sport-. Unterhaltungs- und Bildungsangebote im ganzen Bundesland und damit auch in Stolberg eingestellt werden.

Das würde bedeuten, dass bereits morgen sämtliche unter die Kriterien fallenden Betriebe schließen müssten.

Ab dem folgenden Tag sei dann vermutlich auch der Betrieb von Schwimmbädern und Fitness-Studios untersagt. Einschränkungen würden dann auch auf Sportvereine und sonstige Freizeiteinrichtungen und Angebote zukommen.

Der Zutritt zu Einkaufszentren und Shopping-Malls soll nur noch zur Deckung des täglichen Bedarfs erlaubt sein. Durch diese Maßnahmen will man vermeiden, dass sich große Gruppen von Schülern dort während der Schulschließungen versammeln.

Bibliotheken, Restaurants, Gaststätten und Hotels sollen weiterhin geöffnet bleiben können aber an strenge Auflagen gebunden werden. Ziel ist es, eine weitere Verbreitung des neuen Corona Virus zu verhindern.

Die Versorgung mit Lebensmitteln, Geld, Medikamenten und anderen Dingen des täglichen Bedarfs wird trotz dem Beschluss weiterhin gewährleistet sein, indem Banken, Supermärkte, Einzelhandel, Apotheken und Drogeriemärkte geöffnet bleiben.

Die Regelungen sollen genau wie die Schließungen sämtlicher Schulen bis zum 19. April gelten.